Hochseilgarten Kolfuschg

Der Hochseilgarten in Kolfuschg (Corvara)

In Kolfuschg, einer Fraktion von Corvara im Südtiroler Gadertal, befindet sich ein Hochseilgarten. Hoch in den Baumwipfeln kann man sich schon einmal wie Tarzan und Jane fühlen, wenn man sich von Baum zu Baum schwingt oder die einzelnen Etappen an Seilen, Brücken, Balken usw. überwindet.

Der Hochseilgarten in Kolfuschg hat insgesamt 5 Parcours zu bieten, die unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. So ist der Hochseilgarten für Kinder und Anfänger bestens geeignet, aber auch Fortgeschrittene und Begabte haben mit den schwierigen Routen ihre Herausforderung, sodass niemals Langeweile aufkommt.

Insgesamt wurden für den Hochseilgarten mehr als 600 Meter Seile zwischen den Bäumen gespannt und 71 Plattformen an den Bäumen angebracht – und das alles auf einer Höhe von fast 20 Metern. Damit man die Schwierigkeitsgrade der einzelnen Routen leicht erkennen kann, wurden diese farblich gekennzeichnet. So handelt es sich um rote, blaue und grüne Hochseilgarten-Routen bzw. Parcours.

Der Hochseilgarten verlangt einem vieles ab, gibt aber auch entsprechende Erfahrungen, die man nach dessen Nutzung nicht mehr missen möchte. So sind hier Konzentration, Geschicklichkeit und auch teilweise Kondition erforderlich, wenn man die Routen geht. Teilweise wird einem aber auch vieles abverlangt, beispielsweise, wenn man schwierigere Hindernisse überwinden muss.

Die Sicherheit

Auch wenn es sich gefährlich anhört, wenn man im Hochseilgarten von Kolfuschg auf einer Höhe von fast 20 Metern von Baum zu Baum schwingt und man keinen festen Boden unter den Füßen hat, wird Sicherheit hier großgeschrieben. So wird jeder mit einem Helm und Klettergurte ausgestattet. Zudem sind entlang sämtlicher Routen stets zwei Sicherheitsseile, die gewährleisten, dass man immer mindestens einmal abgesichert ist. Fachkundige Bergführer betreuen zudem die Aktiven des Hochseilgartens und geben auch eine entsprechende Einweisung in die Nutzung und Verhaltensweisen.

Der Hochseilgarten wurde mit größter Rücksicht auf die Natur – hier im Speziellen auf die Bäume – eingerichtet.

Hintergrund

Die Grundidee der Hochseilgärten entstand in den USA und ist auf die Armee zurückzuführen, bei der Hindernisläufe zum Ausbildungsprogramm gehören. Nach und nach kamen die Hochseilgärten nach Europa und damit auch nach Südtirol. Gerade hier, in dem Land, welches reich von Bergen gesegnet ist, sind die Hochseilgärten bestens platziert. Denn ähnlich wie bei der Kletterei in den Bergen sind auch in den Hochseilgärten Ausdauer, Geschicklichkeit, Konzentration und Kondition erforderlich!

Pustertal-direkt.com wünscht allen Besuchern, die sich hoch oben in den Baumwipfeln des Hochseilgartens Kolfuschg im Südtiroler Gadertal bewegen, viel Spaß und Selbsterfahrung!

Öffnungszeiten des Hochseilgartens

Der Hochseilgarten Kolfuschg ist in den Monaten Juli, August und September mit Ausnahme der Samstag jeden Wochentag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Weitere Hochseilgärten in Südtirol befinden sich unter anderem in Obereggen, Partschins und in St. Ulrich (Grödner Tal). Lesen Sie auch folgende Beiträge:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online